PDF Dateien zum Download

Ausführliche Anleitung für den Zusammenbau und die Montage der Antenne sowie die Inbetriebnahme des Modems.

Schnellanleitung für die Inbetriebnahme des Gilat Sat-Modems.

Montage Multifeedadapter (Montageschiene zum Befestigen eines zweiten LNB für den  TV-Empfang.

Ausführliche Anleitung für die VoIP-Konfiguartion einer FritzBox am Beispiel der 7590

Videos

Die Videoas hier zeigen in deutscher und englischer Sprache sehr detailliert die Montage, Ausrichtung und Inbetriebnahme der Gilat Satelliten Antenne.

Werkzeuge

Hochwertiges Werkzeugset mit Crimpzange, Abisolierwerkzeug und 20 F-Steckern

Werkzeugset F-Kompressionsstecker zur Herstellung wasserdichter und damit wetterfester Koaxanschlüsse, insbesondere für Kabel- und Satelliten-TV-Anlagen. Für Verbindungen mit hoher mechanischer Belastung und ausgezeichneter Schirmung.

Set bestehend aus:

– Professionelles Crimpwerkzeug für Kompressionssteckverbinder speziell für RG 59- und RG 6-Koaxialkabel. Dank leicht einstellbarem Längenanschlag geeignet zum Verpressen vom Kompressionssteckern verschiedener Längen und Arten (F-, BNC- und RCA-Stecker). Auch für Winkelstecker und Keystones geeignet. Sehr geringer Handkraftaufwand beim Crimpen. Mit ergonomischen Zwei-Komponenten-Griffhüllen, Länge 195 mm.

– Koaxialkabel-Abisolierwerkzeug für schnelles und präzises Abmanteln und Abisolieren von Koaxialkabeln (RG 58, RG 59, RG 62, RG 6, RG 9 u.a.) in nur einem Arbeitsgang. Mit drei auswechselbaren Messern, Schnitttiefe und Schnittabstand einstellbar.

– 20 Stück F-Kompressionsstecker, Zweifacher Schutz gegen Feuchtigkeitseintritt durch externe Hülse und einen inneren O-Ring, hervorragende Schirmung und mechanische Festigkeit der Kabelverbindung. Goldbeschichtet, für RG 6 Koaxialkabel.

Knipex Kompressionswerkzeug

Zum Verpressen von F-, BNC- und RCA-Steckern. Robuste Ausführung. Geeignet für RG 59 / 6 / 11 Kabel. Drehbares Kopfstück für verschiedene Kabelgrößen. Drehbarer Einsatz für verschiedene Steckertypen. Einstellschraube für verschieden Steckerlängen.

Kathrein F-Kompressionsstecker

100 x F-Kompressions-Stecker EMK 12 SAT Kabel-Durchmesser: 7 mm

Kompressionszange

Die praktische Kompressions-Stecker-Zange für RG59/6 RG11, BNC und F-Typ Kompressionsstecker.

Kompressionsstecker

F-Kompressionsstecker 7,5mm für SAT Kabel Antennenkabel Koaxialkabel 130db 135db (100 Stck. /VPE)

Kompass

Der Kompass zeichnet sich durch seine einfache Bedienung aus und ist für den Heimgebrauch bestens geeignet. Die Kompassnadel ist in Flüssigkeit gelagert und ermöglicht mit der 360° Skalierung eine solide Ausrichtung der Satellitenanlage.

Prüfwerkzeug

Der kleine und handliche Kabeltester von PremiumX besteht aus zwei Teilen, einer Basis-Sektion und dem abnehmbaren Detektor. Der Kabeltester ist wurde zum Prüfen aller Koaxialkabel mit einem F-Anschluss entwickelt.

Montagematerialien

Terassenständer

  • Material: feuerverzinkter Stahl
  • Geeignet für 4 Betonplatten
  • Stabiler Stand dank Antirutschgummifüße
  • Höhe: 110 cm; Standfuß: 100×100 cm
  • Einfach zu montieren

Wandhalterung

  • Geeignet für SAT Antennen bis 150 cm
  • Für die dauerhafte Befestigung
  • Material: Qualitäts-Stahl
  • Material: feuerverzinkter Stahl
  • Zusätzlich 3 x verstrebt

Montagevarianten

Internet via Sat Montage Steildach
Internet via Sat Montage Flachdach
Internet via Sat Montage Fassade

Apps

Einfach das iPhone Richtung Himmel halten und alle Satelliten Live auf dem Kameradisplay sehen! Bäume oder Gebäude, die das Signal blockieren werden somit sofort identifiziert. Die Richtung in welche die Schüssel gedreht werden muss, wird leichtverständlich angezeigt. So einfach kann Satinstallation sein.

Featured im Buch „Auf die Schnelle: Die Besten iPhone Apps“. Reviewed unter anderem von Businessweek, NewsWeek, Wall Street Journal, Engadget, Tele-Satellit, und viele mehr.

Features

  • Augmented Reality, Erweiterte Realität
  • Funktioniert weltweit mit jedem Satelliten
  • Anzuzeigende Satelliten aus Liste auswählbar
  • Eigene Sats hinzufügen oder löschen (PRO)
  • Sateinstellungen (Azimut, Elevation, Tilt) und Kompassrichtung
  • Satgürtel wird mitangezeigt
  • Kompass kann „gesperrt“ werden damit die Sats nicht verschieben

Halten Sie Ihr Gerät in den Himmel und schauen Sie sich im vergrößerten Realitäts-Modus die geostationären Satelliten an, die um die Erde kreisen. Sie haben Zugriff auf eine aktualisierte Datenbank mit mehr als 200 Satelliten, die über Recherchemöglichkeiten verfügen, um Ihre Suche zu erleichtern.

Sobald ein Satellit ausgewählt wurde, können Sie eine Reihe von Informationen ablesen, die für Ihre Installation erforderlich sind, wie z. B. die geografische Zone, die geografische Länge, die verfügbaren Bandfrequenzen, Azimut-, Höhe- und Polarisationswinkel, die je nach Ihrem Standort berechnet werden.

Sie können dann einen solchen Satelliten im Satellitenschüssel-ausrichtenden-Modus auswählen (nur in der PRO-Version verfügbar): Sie erhalten ein vierstufiges Ausrichtungswerkzeug, mit dem Sie Ihre TV-Antenne leicht installieren können.

Features

  • Vergrößerte Realität, Sie sehen Satelliten und können diese direkt auf Ihrem Bildschirm anzielen
  • Berechnet Azimut-, Höhe- und Polarisationswinkel für Ihre Position
  • Mehr als 200 Satelliten werden in der App referenziert
  • Suchoption, um schnell einen interessanten Satelliten zu finden
  • Wöchentlich aktualisierte Datenbank (täglich für PRO-Benutzer)
  • Manuelles hinzufügen von Satelliten (PRO-Benutzer)
  • 4-stufiges Ausrichtungswerkzeug zur einfachen Einrichtung Ihrer TV-Antenne (PRO-Benutzer)

Satellite Pointer APP für iOS verfügbar

Nicht als Android App verfügbar

Tips & Tricks

Grundlagen

Dieser Abschnitt behandelt die Grundlagen der Satellitenposition. Zum Ausrichten einer Satellitenschüssel ist dieses Wissen nicht notwendig, aber erleichtert das Verständnis.

Bei dem Astra Connect Satellit handelt es sich um einen sogenannte geostationären Satelliten. Dieser dreht sich im All mit der Erde mit und ist deshalb immer über dem selben Ort der Erde. Wenn Sie diesen Satelliten von ihrer Wohnung aus beobachten würden (wenn man ihn denn sehen könnte), sähe es so aus als wäre er im Himmel festgeklebt und bewegt sich nicht.

Die Position der geostationären Satelliten wird in Koordinaten angegeben. Zum Beispiel 28.0° Ost. Was bedeutet das? Zuerst muss man wissen wie die Längen- und Breitengrade auf der Erde verlaufen. Die Längengrade verlaufen senkrecht vom Nord zum Südpol. Die Breitengrade verlaufen horizontal vom Nord zum Südpol.

Der Längengrad der durch London verläuft heißt der Nullmeridian. Man sagt er hat die Koordinate 0°. Ein Längengrad rechts vom Nullmeridian liegt ja östlich von diesem und bekommt zusätzlich zur Gradangabe den Zusatz Ost (engl.: East). Der Längengrad 100° Ost verläuft z.B. durch China.

Der Breitengrad der durch den Äquator verläuft hat die Koordinate 0°. Ein Breitengrad überhalb des Äquators liegt nördlich von diesem und bekommt zusätzlich die Bezeichnung Nord zur Gradangabe. So verläuft zum Beispiel der Breitengrad 50° Nord durch Deutschland.

Was hat das ganze aber mit der Ausrichtung Ihrer Satellitenschüssel zu tun? Wenn Sie ihre Schüssel ausrichten heißt das, dass Sie die Satellitenschüssel so einstellen, damit diese Sichtkontakt zum AstraConnect Satellit im All hat. Nur so können Daten empfangen und gesendet werden. Sie müssen also wissen welche Koordinaten der Satellit hat, um die Satellitenschüssel ausrichten zu können.

Die Koordinaten des Satelliten werden wie zuvor beschrieben in Längen und Breitengraden angegeben. Dabei ist bei Geostaionären Satelliten der Breitengrad immer 0°. Er steht also senkrecht über dem Äquator. Es sind also nur die Längengrade von Bedeutung, wenn Sie wissen möchten, in welcher Richtung der Satellit zu finden ist. Je weiter östlich Sie sich in Deutschland aufhalten, desto größer wird der Azimut.

Der Astra Connect Satellit „steht“ auf 28.0° Ost. In Saarbrückem müssten Sie den Kompass auf 164,1° ausrichten = Azimut 164,1°, in Dresden dagegen schon auf 173,0°

Was dann noch wichtig ist, ist zu wissen mit welcher Neigung Sie in den Horizont schauen müssen, den sogenannten Elevations -Winkel. Je weiter südlich desto „höher“ müssen Sie schauen.

In München beträgt die Elevation 34,2°, in Kiel dagegen nur 27,5°

Montageschritte

  1. Nach dem Zusammenbau der Sat-Antenne bringen sie die Schüssel am Mast oder Fassadenwinkel an. (Achtung: Nur soviel befestigen, dass die Schüssel nicht mehr rauf/ runter rutscht aber locker genug, damit sie sich noch über den Horizont drehen lässt.Richten Sie die Satellitenschüssel ungefähr nach Süd Süd Ost aus, den sogenannten Azimut. (Den Azimutwinkel erhalten Sie von uns). Ein Kompass (gibt es auch als APP) hilft bei der Bestimmung der Himmelsrichtung. (Halten Sie sich fern von Metall, denn das verfälscht die Messung). Merken Sie sich nun bei der Peilung einen markanten Punkt am Horizont. Diesen Punkt benötigen wir später für die finale Ausrichtung, denn Sie sind damit der endgültigen Position schon sehr nahe. Beachten Sie, dass keine Bäume, Häuser oder ähnliches die Sicht zwischen Schüssel und Satellit verdecken.
  2. Schließen Sie Ihr Satelliten-Modem an die Schüssel an. Sie starten über das Modem den Ausrichtungsprozess (Pointing) und können darüber auch überprüfen, wie gut das Signal ist. Schlagen Sie im Handbuch des Modems nach, wie man die Signalqualität anzeigen kann. Nachdem der Pointing Prozess am Receiver gestartet wurde, startet zugleich an der Außeneinheit (IDU) ein pulsierender Piepton. Er gibt die Qualität des Satellitensignals wieder. Beginnen Sie damit, dass Sie den Elevationswinkel ungefähr 5° höher einstellen als von uns vorgegeben. Durch drehen über den zuvor gemerkten Punkt am Horizont und schrittweisem absenken des Reflektors verändert sich irgendwann der Piepton, sobald Sie in der Nähe des Satelliten sind. Sobald Sie eine Tonfolge von mehreren Tönen hören, ist der Satellit bereits auf Sichtkontakt.
  3. Befestigen Sie jetzt endgültig die Satellitenschüssel am Mast. Zum endgültigen justieren verwenden Sie nun die Stellschrauben für Azimut und Elevation. Hören Sie, wie sich der Ton mit der Drehung verändert (die Änderung findet verzögert statt) und finden Sie so die beste Signalqualität bis der Ton dauerhaft ertönt. (In der Antennentechnik (Satellitenfunk) bezeichnet der Azimutwinkel die horizontale Ausrichtung einer Antenne, im Gegensatz zur Elevation, die den vertikalen Winkel zwischen Horizont und Antennenrichtung angibt.)
  4. Gratulation! Sie haben ihre Satellitenschüssel erfolgreich ausgerichtet. Das Modem beginnt nun in 5 von 5 Schritten mit der Überprüfung der Signalstärke sowie mit dem Download der aktuellen Firmware.

Je ja nach Wohnort gelten folgende Winkel: (Quelle: Wikipedia)

OrtHorizontalwinkel/Azimut
(90° = Ost, 180° = Süd)
Neigungswinkel/Elevation
(0° = Horizont 90° = Himmel)
Kiel168,927,5
Rostock171,327,9
Hamburg168,628,3
Berlin172,729,7
Bremen167,028,6
Hannover168,129,5
Düsseldorf164,230,2
Kassel167,630,6
Dresden173,031,3
Mainz/Wiesbaden165,931,6
Nürnberg169,432,8
Saarbrücken164,132,3
Stuttgart166,833,2
Wien176,234,5
München169,834,2
Zürich165,734,6

Hier eine kleine Anleitung für die F-Stecker Montage

Abisolierung für Kompressionsstecker

Abisolierung für F-Stecker (schraubbar)

Scroll to Top