Fritz!Box auf Werkseinstellung zurücksetzten.

Achtung: Das zurücksetzten (Reset) auf Werkseinstellung sollten Sie möglichst vermeiden! Durch das Zurücksetzten auf Werkseinstellung gehen Ihnen sämtliche Einstellungen verloren, also die VoIP Zugangsdaten und alle anderen Einstellungen. Die Zugangsdaten für Ihren Internet via Sat Anschluss benötigen Sie nicht, da diese bereits im Sat-Modem hinterlegt sind. Sie benötigen lediglich die Zugangsdaten Ihres VoIP-Kontos, da Sie diese wieder in der Fritz!Box eintragen müssen. Daher sollten Sie nur dann zum Reset greifen, wenn wirklich nichts mehr geht oder Sie vorhandene Probleme partout nicht lokalisieren können.

  1. Der Hard-Reset ist bei modernen FritzBoxen nur noch mit Hilfe eines Telefons möglich: Sie benötigen ein Telefon, das das Tonwahlverfahren unterstützt. Trennen Sie die FritzBox zunächst vom Strom und stecken Sie dann das Telefon an.
  2. Stecken Sie die FritzBox ans Stromnetz und warten Sie, bis sie hochgefahren ist. Das erkennen Sie daran, dass zumindest die Power-LED aktiv ist.
  3. Heben Sie nun den Hörer des Telefons ab und geben Sie die folgende Tastenfolge ein: #991*15901590*. Nach dem letzten Sternchen ertönt ein Signal. Sie können den Hörer jetzt wieder auflegen. Die FritzBox ist auf Werkseinstellungen zurückgesetzt und Sie können sie neu einrichten.

Nach dem Reset gelten die Zugangsdaten, die unten auf der FritzBox aufgedruckt sind.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.